Sommermärchen reloaded :)

Ich denke, heute ist ein guter Tag für einen neuen Blogeintrag. Es ist exakt 21.36 Uhr und ich sitze draußen auf meiner Terrasse. Unser Rasen ist schon wieder gelb und am hellblauen Himmel kreuzen sich die Wege der Flugzeuge; nur 700m gen Osten (von meinem Sitzplatz aus ;) sehe ich die großen Bäume des Schlossgartens. Wenn man hier sitzt, ist man mit sich selbst im Reinen, so kitschig das auch klingt… Inzwischen lässt es sich hier aushalten. Ich glaub die Höchsttemperatur heute war 36°C …es war echt erdrückend. Vormittags war der 5te Landesmusikschultag in unserer tollen Stadt Ludwigslust; ein weiteres Argument dafür, dass wir Kreissitz bleiben sollten (aber das ist eine andere Geschichte). Jedenfalls waren wir dort, haben es aber nur eine halbe Stunde bei der Hitze ausgehalten. Zum Mittag gab es dann Spinat, denn bei diesen Temperaturen krieg ich sowieso nicht viel runter. Um 16.00 Uhr kam dann das Highlight des Tages: das WM-Spiel Deutschland vs. Argentinien. Ich kann meine Gefühle ehrlich nicht in Worte fassen. Es war so emotionsgeladen, war „himmelhoch ging tief, sturm- und wolkenresistent“ (Insider, nadinechen^^). Nach dem ersten Tor von Müller in der dritten Minute war ich wie beflügelt, unsere Mannschaft ebenfalls. Wir spielten Weltklassefußball, blogten jegliche Passversuche von Maradonnas Mannschaft ab und zauberten, als hätten wir nie etwas anderes getan… dann kam das Tief. Wir spielten nicht schlecht, aber unser Spiel wackelte, Torchancen gab es kaum noch. Nach einer viertel Stunde kam endlich die Halbzeitpause und nach anfänglichen Schwierigkeiten zu Beginn der zweiten Halbzeit steigerten wir uns wieder zu Höchstleistungen und schrieben Geschichte. Arne Friedrich, unser Abwehrmann, schoss sein aller erstes WM-Tor und auch Miro Klose konnte nach seinem zweiten Tor endlich wieder einen Salto schlagen. Der einzige Wehmutstropfen ist die rote Karte für den Helden der Nation, Thomas Müller, die leider auch berechtigt war. An dieser Stelle wäre vielleicht noch hinzuzufügen, dass der Schiedsrichter heute sehr fair und unparteiisch gepfiffen hat, so wie sich das gehört. Oh mein Gott, jetzt ist es inzwischen 22.04 Uhr und ich komme erst jetzt zum Ende. Kein Wunder das ich an Zeitungsberichten immer so ewig sitze ;) Jetzt werde ich meinem Papa noch eine Weile dabei zuhören, wie er über den Campingplatz für unseren Sommerurlaub schwärmt und der WM-Feier unten in Gärten lauschen (laute Musik und grölende Jugendliche/Erwachsene xD). Vielleicht schlafe ich ja wie gestern unter freiem Himmel ein und freue mich dann über die vielen Sterne wenn ich aufwache. Bis demnächst, eure summergirl06 !!!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: